Support

Forum

Forum

Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Mehrzahlung des Kunden per ESR

sbaenz
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 06.08.2012 [10:08]
Ein Kunde hat uns mit einem ESR mehrere Rechnungen begleichen, und dabei noch Skontoabzüge machen! Der ganze Betrag wird aber beim Einlesen des Zahlungsfiles automatisch derjenigen Rechnung gutgeschrieben, die dem ESR zugeordnet ist und diese auf den Status "vollständig bezahlt" gesetzt. Der für diese Rechnung zuviel bezahlte Betrag wird automatisch als "Zuschlag zu Rechnung" verbucht und erscheint nirgends als Guthaben des Kunden z.B. auf dem Kundenkonto.

Kann man dafür irgendeine Einstellung ändern oder kann dieser "Fehler" eines Kunden (er könnte ja auch aus Versehen zu viel einzahlen) nicht durch das Programm abgefangen werden?
Samm
orgaMAX-Profi
Verfasst am: 06.08.2012 [10:31]
Stichwort Splittbuchung! Dazu musst du den Skonto manuell rausrechnen und manuell verbuchen. Alles aufwendige Hausarbeit. ۝ ➽► Du brauchst angepasste Vorlagen ? Hilfe per PM ◄ ۝
sbaenz
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 06.08.2012 [11:26]
Danke, das weiss ich. Das Problem ist nur, dass die "Mehrzahlung" unbemerkt blieb und Mahnungen und Umtriebe verursachten. Das sollte verhindert werden können.
SwissTeam
orgaMAX-Team
Verfasst am: 08.08.2012 [16:19]
ESR Zahlungen werden nur als Teilweise bezahlt verbucht, wenn der Zahlungsbetrag unter dem Rechnungsbetrag liegt.

Ein darüberliegender Betrag muss manuell verbucht werden, da es dafür ja verschiedene Ursachen geben kann. Die Bankgebühren sind dabei als Standardeintrag gesetzt, alle weiteren müssen derzeit manuell verbucht werden.

Da ESR-Einzahlungsscheine gedacht sind um den genauen Betrag zu überweisen, existiert keine andere Lösungsmöglichkeit.
sbaenz
Neuling
Themenersteller
Verfasst am: 13.08.2012 [10:03]
Das Problem mit dem ESR für diesen speziellen Kunden scheint zu sein, dass der Rechnungsbetrag auf den ESR gedruckt wird. Er behauptet, dass bei der Zahlung Spesen bei seiner Bank entstehen, wenn der Betrag abgeändert werden muss!
Meine Frage ist nun: Ist es möglich, den Druck des Betrages auf dem ESR zu unterlassen, sobald für die Rechnung eine andere als die Standardzahlungbedingung (30 Tage netto) gewählt wird?

orgaMAX Forum hat 4611 registrierte Benutzer, 5505 Themen und 18027 Antworten.
Es werden durchschnittlich 5.92 Beiträge pro Tag erstellt.

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer.
Heute waren bereits 6 registrierte Benutzer online.

SUPPORT HOTLINE

Wir sind für Sie da!

+49 (0) 5231 7090-0

Montag - Freitag
8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Erweiterte Supportzeiten von 7:00 - 20:00 Uhr sind in unseren Premium-Supportpaketen verfügbar.
Jetzt anfragen